Über GreenKartell

GreenKartell - Die Idee


Die Idee... Lasst uns die Welt
ein bisschen grüner machen!

Es gibt unzählig viele Ansätze die Welt ein
Stückchen grüner zu machen! Für uns
jedoch war von Anfang an klar was wir
machen wollen – Nämlich Eco Fashion! Die
Textilbranche kam in den letzten Jahren
immer mehr in Verruf. Sei es Kinderarbeit,
unmenschliche Arbeitsbedingungen,
krebserregende Stoffe in unserer Kleidung
oder die Tatsache das ein gewöhnliches
T-Shirt bis zu 20.000 km Strecke zurücklegt
bis es letztendlich in Deutschland für
5 Euro über den Ladentisch geht. Das sind
nur einige der „Standards“ die regelmäßig
mit Bekleidung in Verbindung gebracht werden.
Die Auswirkungen für unsere Erde und
letztendlich für alles was darauf lebt, sind jetzt
schon deutlich erkennbar.
Wir wollen zeigen das es auch ganz anders geht!






GreenKartell - Der Entschluss


Der Entschluss... Man bewegt nichts,
wenn man sich selbst nicht bewegt!

Wir wollen nicht einfach nur ein paar billige
Shirts auf dem asiatischen Markt kaufen,dort
mit billiger Farbe bedrucken lassen und
überteuert in Deutschland verkaufen.
Mensch und Umwelt standen bei uns von
Anfang an an erster Stelleund unter diesem
Vorsatz treffen wir all unsere Entscheidungen!
Gerade wegen diesem Grundsatz, den wir
konsequent durchziehen, war es ein sehr
harter und steiniger Weg bis hierher! Nicht alles
konnte so umgesetzt werden wie wir es uns
vorgestellt haben aber wir haben es geschafft
und sind dabei stets unseren Prinzipien treu
geblieben. Wir wollen keine Massenware!
Wir wollen nachhaltige und faire Bekleidung
in Top Qualität... Einfach ein ehrliches Produkt!




 

GreenKartell - Made in Germany
 

Die Vision...
Bekleidung Made in Germany!

Die gesamte Produktion in die eigenen
Hände nehmen – Fashion Made in Germany!
Das ist das Ziel von GreenKartell! Bis auf den
Anbau der Baumwolle im Ausland soll die
Produktion so regional wie möglich und
praktisch unter einem Dach ablaufen. So werden
die Transportwege weiter um ein vielfaches
verringert, was eine enorme Einsparung von CO2
mit sich bringt. Ohne das passende Budget
aber leider nicht umzusetzen. Wir werden uns
also Stück für Stück diesem Ziel nähern müssen.
Aber besser in kleinen Schritten zum Ziel als auf
halber Strecke stehen zu bleiben. Denn wir wollen
das unsere Bekleidung immer noch „Grüner“ wird!




 

GreenKartell - Zertifikate und Siegel

Zertifikate und Siegel...
Man sieht den Wald
vor lauter Bäumen nicht!

Es gibt mittlerweile dutzende Zertifikate und
Siegel die am Ende immer dasselbe bestätigen
sollen - Nämlich eine faire und nachhaltige
Produktion. Die Produktionsstandards die mit
solchen Zertifikaten belegt werden sollen,
dienen uns nur als Grundlage. Denn wir gehen
noch weit darüber hinaus. Während die
Vorgabedieser Siegel den Produzenten teilweise
noch einen Menge Spielraum bieten, bleibt unser
gesamtes Handeln bis ins kleinste Detail auf eine
faire und nachhaltige Produktion ausgelegt. Wenn
wir sagen 100% Bio-Baumwolle und 100% Fair
hergestellt, dann meinen wir das auch genau so.
Darum können wir ohne schlechtes Gewissen
behaupten:
Unser Name ist unser Zertifikat –
Darauf könnt ihr euch verlassen!





GreenKartell - Produkte und Herstellung

Produktion und Druck...
Fair, ökologisch, Nachhaltig!

Wir beziehen unsere Produkte über einen
mehrfach zertifizierten Hersteller der uns
die Top Qualität liefert die wir benötigen.
Unsere gesamte Bekleidung wird unter ethisch
korrekten und nachhaltigen Aspekten (noch)
außerhalb der EU, in Bangladesch gefertigt.
Unsere Satin- und Webetiketten werden in
Deutschland produziert und im nahegelegnen
Polen angenäht - Immerhin ein Anfang :)
Außerdem wird der Aufdruck von uns in Köln,
in Handarbeit, aufgebracht. Dafür nutzen wir
ausschließlich vegane, wasserbasierte und
gesundheitlich unbedenkliche Farbe
(ÖkoTex 100). Direkter Hautkontakt zu
unseren Produkten sowie den Aufdrucken
ist also gesundheitlich immer unbedenklich!
Wir erwähnen das weil einige „Eco Label“,
die auch zertifiziert sind, der Einfachheit halber
Plastisolfarbe für ihre Aufdrücke benutzen.
Das nochmal zum Thema Öko-Siegel.
Materialien
wie z.B. Modal oder Viskose haben sicherlich auch
ihre Vorteile, trotzdem wollen wir auf diese
vorerst verzichten! Obwohl der Rohstoff für diese
Materialien natürlichen Ursprungs ist, nämlich
Cellulose (also Holzfasern), müssen diese bis zum
fertigen Produkt eine ganze reihe chemischer
Prozessedurchlaufen. Mischgewebe wie z.B.
Baumwolle mit Synthetik-Anteil werden wir
auch nicht anbieten.






>Illustrationen auf dieser Seite wurden gezeichnet von Püppi Obermeier<